Tiago Duarte

Azenbergstrasse 41, Stuttgart · +351 936 648 027 · tiagolgduarte@gmail.com

Softwareentwickler mit fundierter praktischer Erfahrung in den Bereichen Softwareentwicklung, Debugging und Testing. Erfahrung in der Planung und Durchführung von Softwareprojekten. Begeisterter Teamplayer mit guten Kommunikationsfähigkeiten. Verantwortlicher Ingenieur, der in der Lage ist, die zugewiesenen Aufgaben rechtzeitig und mit hoher Genauigkeit zu erfüllen.


Berufserfahrung

Software-Ingenieur

Bosch

Softwareentwickler für autonomes Fahren im Projekt VMPS (Vehicle Motion and Position Sensor). In diesem Job begann ich als Softwareentwickler für das Safe Exekution Team und arbeitete im Watchdog und in der Fail-safe Logik. Danach wechselte ich zu Kundenkomponenten, wo ich verantwortlich für Entwicklung und Wartung einer AUTOSAR Komponente verantwortlich bin, die die VMPS Ausgangssignale in die erforderlichen kundenspezifischen Signale umwandelt.
Kernaufgaben:

  • BSW Entwicklung/integration
  • Safe Execution: Watchdog/Fail-safe Logic
  • Ungwicklung von Kunderkomponenten
Themen im Zusammenhang mit der Arbeit:
  • Autosar
  • ISO26262
  • Agile (SCRUM)
  • CAN - CANoe, CANape
  • Aurora Tracer
  • Rhapsody
  • Cantata
  • V-Model, traceability

Vom Februar 2018 bis heute

Softwareentwickler und Musikproduzent

Daily Beats

Entwicklung von Software-Plugins für Musikproduktion und Audio DSP-Algorithmen. Entwicklung von GUIs. Recherche, Planung und Ausführung von Softwareanwendungen beim Erlenen neuer Programmiersprachen zum Aufbau einer Website (PHP, HTML, CSS, und JavaScript).
Kernaufgaben:

  • Entwicklung von DSP-Algorithmen
  • Entwicklung und Management einer Website
  • Kundenbetreuung

Von Januar 2016 bis Januar 2018

Software-Ingenieur

Synopsys

Entwicklung von Gerätetreibern Linux für HDMI IP. Entwicklung von Audio- und Videogerätetreibern für Linux unter Verwendung von ALSA und Video4Linux2 Frameworks. Entwicklung von C-Anwendungen zur Steuerung von Audio- und Videotreibern. Entwicklung der projektbezogenen Dokumentation. In diesem Job war ich für die Erstellung und Entwicklung der Linux-Gerätetreiber für die Schnittstelle mit dem HDMI-IP-Empfänger in einem speziell entwickelten Entwicklungsboard von Synopsys verantwortlich.
Kernaufgaben:

  • Entwicklung von Linux-Gerätetreibern
  • Bring-up und Debugging von SoC-basierten Zielhardwarekarten

Von 2014 bis 2016

Elektrotechniker

Blaupunkt

Empfang, Analyse und Lieferung von Fehlerhaften CD-Treibern in den Funkgeräten an den Drittanbieter. Ausfüllen und Organisieren der Qualitätsberichte und Weiterleiten der Berichte an die technischen Ingenieure.

Von 2006 bis 2007

Inhaber der Organisation von Unterhaltungsveranstaltungen

As 3 Pancadas

Organisation der Veranstaltungen. Kontakt mit Lieferanten und Entertainer. Unterstützung bei der Gestaltung und Design von Soundsystemen.

Von 2009 bis 2011

Praktikum als Elektrotechniker

Andronics Satellite Communications

Überarbeitung des Standardboards. Übersetzung der Website des Unternehmens ins Portugiesische. Kontakt zu portugiesischen Kunden.

2005

Ausbildung

University of Minho

MSc in Industrieelektronik und Informatik
Spezialisierung: Embedded System Design und Leistungselektronik

Abschlussnote: 15/20 Punkten

2007 - 2013

Escola Profissional de Braga

Fachkurs Elektronik, Automatisierung und Führung

Abschlussnote: 17/20 Punkten

2003 - 2006

Skills

Programmiersprachen
  • C - Expert Level
  • C - Expert Level
  • C++ - Expert Level
  • C# - Intermediate Level
  • PHP - Intermediate Level
  • HTML - Intermediate Level
  • CSS - Intermediate Level
  • JavaScript - Intermediate Level
  • Assembly - Intermediate/Advanced Level
  • Script - Intermediate Level
  • SQL - Basic Level
  • Verilog/VHDL - Intermediate/Advanced Level

Technische Fähigkeiten
  • Starke Programmierkenntnisse
  • Starke Entscheidungskraft
  • Multi-Plattform-Entwicklung (Windows, Linux und Mac)
  • Grundlegende MySQL
  • Optimierung von Leistung und Skalierbarkeit
  • GUI-Entwicklung - sowohl in der Software als auch im Design (mit InkScape und Gimp)
  • IDEs: Visual Studio, XCode, Eclipse und NetBeans
  • MS Office und OpenOffice
  • V-Modell und Wasserfallmodell

Soft Skills
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Kritisches Denken
  • Kreativität - Ich habe mehr als 700 Musikproduktionen sowie mehr als 300 Video-Tutorials zur Musikproduktion produziert
  • Gute Koordination und Organisation, um alle meine Aufgaben rechtzeitig zu erledigen
  • Ständige Verbesserung meiner emotionalen Intelligenz durch Bücher und Herausforderungen, denen ich mit einer positiven Haltung begegne
  • Gute Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen
  • Effektives Arbeitsmanagement
  • Immer wieder verbessere ich meine Soft Skills durch Bücher, Seminare und Hörbücher. Ich investiere viel Zeit und Geld in meine persönliche Entwicklung

Interessen

Reisen

Hören und Musizieren

Fitness und Gesundheit

Wirtschaftliche und finanzielle Bildung

Selbstentwicklung und Toastmasters

Lesen


Schulungen

  • Webbasiertes Training Course OneNote
    In diesem Training habe ich mehrere Möglichkeiten gelernt, Informationen schnell und organisiert einzugeben. Ich habe auch gelernt, Daten aus anderen Office-Programmen zu verwenden und Informationen zwischen Notebooks und Outlook auszutauschen.
  • Einführung in das Funktional Safety Management bei CC (Chassis-Systems Control)
    Einführung in das Management der funktionalen Sicherheit im CC-Kontext. Überblick über die Grundprinzipien der Gefahrenanalyse und Risikobewertung, die CC-Sicherheitsziele und die daraus abgeleiteten Aktivitäten im CC. Dieses Training zielt in erster Linie darauf ab, die CC-spezifischen Aufgaben anhand von Beispielen zu verstehen. Es handelte sich unter anderen (u.a.) um detaillierte Darstellungen der Norm ISO 26262.
  • Sichere und sichere C-Kodierung
    In this training I learned about Software bugs in C, from bug types, prevalence, importance, consequences to related attack patterns, bug detection approaches and tools and potential mitigations.
  • AUTOSAR RTE (Laufzeitumgebung)
    In diesem Training lernte ich die AUTOSAR RTE kennen. Die folgenden Themen wurden behandelt: Grundlagen: AUTOSAR-Methodik, Laufzeitumgebung, BSW-Scheduler, Datentypsystem, Messung und Kalibrierung, Modes & Trigger-Kommunikation, Varianten-Handling, PortInterfaceMapping und Datenkonvertierung, Multicore-Kommunikation, Inter-ECU-Kommunikation und NvDataHandling über RTE.
  • System- und SW-Architektur mit Rhapsody-Schulung
    In diesem Training lernte ich den Umgang mit dem Tool IBM Rational Rhapsody, lernte die Kernfunktionen kennen und konnte SysML- und UML-Modelle selbst erstellen.